Toskana Reiseführer

Die Toskana liegt in Mittelitalien und erstreckt sich vom Apennin bis ans Tyrrhenische Meer. Ihre Landschaft und Kunstschätze und bedeutende Städte wie Florenz machen die Toskana zu einem Hauptanziehungspunkt im internationalen Fremdenverkehr. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten dieser Region sind von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden, angefangen bei Florenz. Die weltberühmte Stadt war Residenzstadt der Medici und eine bedeutende Wiege der Kultur und Kunst. Es ist ein wahres Freilichtmuseum mit seinen unzähligen Bauwerken wie dem Dom mit seinem Glockenturm von Giotto, der Kirche Santa Maria Novella, dem Palazzo Vecchio und den Uffizien mit ihren einzigartigen Meisterwerken. Der Reiz von Florenz geht auch vom Arno aus mit dem Ponte Vecchio und den charakteristischen Handwerksläden in der Altstadt.

Villen in der Toskana ›

Was sehen

VAL DI CHIANA

Die Provinz Arezzo liegt im östlichen Teil der Toskana im Apennin und umfasst die Gebiete Casentino, Valdarno, Valtiberina und Val di Chiana. Jeder einzelne Landstrich zeichnet sich durch besondere Landschaften aus, in welchen sich die Schönheiten der Natur harmonisch mit grschichtlichen Spuren und Meisterwerken der Kunst vereinigen.
Besonders faszinierend ist die Landschaft des Val di Chiana: Ein Bergland, mit aufeinanderfolgenden Hügeln und Tälern, die wahre Kunstschätze wie Monte San Savino und Cortona beherbergen.
Im Grenzland gelegen bietet das Tibertal unberührte Landschaften voller Burgen, Kirchen und mittelalterlicher Dörfer wie Anghiari und Sansepolcro. Zahlreiche Ausblicke und Schattierungen des Territoriums gibt es noch zu entdecken, wie z.B. die weiten Felder und Wälder der Bergkette des Pratomagno und die vielen Naturschutzgebiete, die es hier gibt.
Die Umgebung von Arezzo ist die Heimat des Dichters Petrarca und anderer bedeutender Künstler, darunter Piero della Francesca, Masaccio, Michelangelo, Luca Signorelli, Pietro da Cortona und Vasari, die Spuren ihrer Kreativität und ihres Genies nicht nur in Arezzo, sondern auch in vielen anderen Städten hinterlassen haben. Die Wege der Kunst führen uns zu Piero della Francesca oder Della Robbia und zeigen uns Gemälde, Bauwerke und Skulpturen, die selbst die kleinsten Ortschaften dieser Provinz einzigartig machen.

Tuscany
Villen in der Toskana ›

CHIANTI

Florenz gilt allgemein als Wiege der Renaissance und zieht jährlich Unmengen in- und ausländischer Touristen an, die die einzigartigen Bauwerke und Kirchen der Stadt besuchen wollen. Der Reiz von Florenz erstreckt sich bis ins Hügelland jenseits der Stadtgrenzen, wo das reizende Fièsole oder die Kartause von Galluzzo liegen. Darüber hinaus gibt es bezaubernde Landschaften wie das Chianti, Ausgangspunkt für Wanderungen auf den Spuren der Kunst, des Weines und der guten Küche, oder Mugello und das Arnotal, wo man ständig auf alte Burgen, Kirchen und Villen stößt. Mit seinen reichen Kunstschätzen ist dieser Landstrich eine perfekte Mischung von Natur und Kultur.
Jedes einzelne Städtchen hat seine Besonderheiten und ist es wert, entdeckt zu werden: Empoli inmitten seiner Stadtmauern aus dem 15. Jahrhundert, Sesto Fiorentino mit dem berühmten Etruskergrab La Montagnola, Impruneta mit der heute noch gelebten Tradition der Terracotta-Produktion, oder Borgo San Lorenzo mit seinen Resten der mittelalterlichen Befestigungsanlagen aus dem 14. Jahrhundert und seiner wunderschönen Kirche. Ebenso Castelfiorentino und Barberino Val d’Elsa, um nur wenige zu nennen.

Tuscany
Villen in der Toskana ›

Zurück nach oben